• Andy Kampf

U18 EUROPAMEISTERSCHAFT AM 24. + 25. Mai 2014 IN LUND/SCHWEDEN

Die drei burgenländischen Jiu Jitsu Kämpferinnen vom Jiu Jitsu Club Vila Vita PANNONIA WALLERN konnten bei der U-18 Europameisterschaft in Lund/SCHWEDEN in Europas Spitze ihr Können eindrucksvoll unter Beweis stellen.


Selina NOVAK, konnte in der Fighting Klasse bis 57kg, den sensationellen 7. Platz erkämpfen. Im ersten Kampf musste sie sich leider sehr knapp der späteren fünft platzierte Russin YAITSKAYA T. geschlagen geben. In der Hoffnungsrunde schlug sie dann souverän mit einem frühzeitigen Punktesieg die zweite Russin im Feld KONDRASHOVA E. Beim Kampf um den Einzug ins Finale um den dritten Platz musste sie sich der späteren drittplatzierten Italienerin FUSCO M. knapp geschlagen geben.


Am zweiten Tag waren Anna Fuhrmann bis 52kg und Laura Schmidt bis 63kg im Einsatz.

Anna FUHRMANN kämpfte sich nach einer knappen Niederlage im ersten Kampf gegen die spätere Vize Europameisterin KOUWENBERG M. (NED) mit Siegen über die Griechin ALMPANI P. und der Deutschen ROGGE L. bis ins Kleine Finale um Platz Drei vor.


Dort musste sie sich leider der Griechin FELLOURI D. 18 zu 10 geschlagen geben und belegte damit in ihrem ersten Antreten bei einer U-18 Europameisterschaft den ausgezeichneten 5. Platz.


Laura SCHMIDT verlor den ersten Kampf gegen die spätere Drittplatzierte Russin RYMAR T., trotz deutlicher Punkteführung bis 2 Sekunde vor dem Kampfende, durch ein unglückliches FULL IPPON.

In der Hoffnungsrunde konnte sie dann ihre Stärken eindrucksvoll mit einem 19 zu 12 Sieg gegen die Russin TRIFONOVA Y. und einem 15 zu 9 Erfolg über die Deutsche KREISBECK-APERT A. unter Beweis stellen und schaffte damit ebenfalls den Einzug ins Bronze Medaillen Finale. Dort traf Sie abermals auf die Russin RYMAR T. und musste sich dort abermals knapp geschlagen geben. Somit konnte sie, wie ihre Vereinskollegin den tollen 5. Platz bei dieser äußerst stark besetzten Europameisterschaft erkämpfen.


Die Trainer Ferdinand FUHRMANN und Matthias GASTGEB so wie die mitgereisten Eltern waren mit den gezeigten Leistungen und der ansteigenden Form der jungen Sportlerinnen sehr zufrieden. Die drei Kämpferinnen haben bewiesen, dass Sie mit Europas Spitze mithalten können und auch in Zukunft mit ihnen zu rechnen ist.




1 Ansicht